(c) Schweighart Reisen
(c) Schweighart Reisen


Dalmatinische Küste - Zadar, Insel Pag, Krka-Wasserfälle, Kornaten Inseln



In der Nachsaison ist es in Norddalmatien und den bekannten, während der Bade- saison sehr beliebten, vorgelagerten Kor- naten-Inseln wunderschön.
Wir finden traumhaft schöne Buchten und Strände vor, herrliche Routen auf kurvigen Straßen mit grandiosen Ausblicken und verträumte Dörfer und Badeorte – einfach alles „Bella Adria“.
Es heißt in der Legende über Dalmatien: „Am letzten Tage der Erschaffung der Welt erblickte der Schöpfer eine Hand voll übriggebliebener Schönheiten, die der Menschheit gedacht waren. Entzückt vom prächtigen Blau des Meeres, das Er kurz zuvor tief in den Schoß Europas gelegt hatte, ließ Er die Schönheiten, geschaffen aus Gottes Tränen, Atem und den Sternen, aus der Hand in die Mitte der Adria fallen.“
Und so entstand eine Region mit wunderschönen Stränden, und vor allem mit den Krka-Wasserfällen ein spektakulärer Na- turpark, sowie Orte mit großer Geschichte. Insgesamt 942 Inseln und Eilande, malerische Buchten, Sand- und Kiesstrände, alte Hafenstädte, Pinienwälder und Karstgebirge dominieren die südlichste Landschaft Kroatiens – ein wahres großartiges Erlebnis!

1. Tag:  Anreise
Über München, Salzburg, Tauernautobahn, Katschbergtunnel, Karawankentunnel, Ljubljana, Karlovac und über die Adria-Magistrale nach Biograd an der Adria.

2. Tag: Insel Pasman – Insel Ugljan – Zadar – Nin
(ca. 65 km, mittel)

Wir nehmen die Fähre hinüber zur Insel Pasman und durchqueren die ca. 21 km lange Insel von Tkon bis Ždrelac, vorbei am höchsten Punkt der Insel, dem 272 m hohen Berg Veliki Bokolj.
Die Landschaft ist geprägt vom Grün der Olivenhaine, Gärten und Weingärten. Wir passieren die Brücke über den „kleinen Ždrelac“ genannten Meeresarm und erreichen die Insel Ugljan, wo wir am Meer entlang durch die Fischerorte Kukljica und Kali bis weiter bis Preko (wörtlich über- setzt: „drüben“) radeln.
Preko liegt tatsächlich direkt gegenüber von Zadar, der ehemaligen Haupstadt Dalmatiens, die wir mit der Fähre in ca. 30 Minuten erreichen.
Nach einer Mittagspause und der Mög- lichkeit, die Stadt zu erkunden, fahren wir am Meeresufer weiter nördlich über Diklo und Petrcane nach Nin.
Dort steht die um 800 erbaute Heilig-Kreuz-Kirche, die die „kleinste Kathedrale der Welt“ genannt wird. In Nin holt uns schließlich unser Bus ab und bringt uns zurück zum Hotel.

3. Tag: Das Hinterland von Zadar – Nationalpark Krka Wasserfälle
(ca. 50 km, mittel)

Als Ravni kotari (deutsch etwa „ebene Bezirke“) bezeichnet man das Umland und Hinterland der Stadt Zadar, das wir heute mit dem Fahrrad erkunden.
Wir beginnen unsere Tour in Benkovac und radeln durch Obst- und Weingärten, passieren Lisane Ostrovicke und Bribirske Mostine und erreichen nach einer Steigung Bribirska Glavica – eine bedeutende historischen Stätte (unter den Archäologen als das „kroatische Troja“ bekannt).
Nach einer kurzen Rast und Möglichkeit zur Besichtigung freuen wir uns auf eine Abfahrt, die uns nach Skradin, einer der ältesten Städte in Kroatien, bringt.
Von hier aus radeln wir ein kurzes Stück in den wunderschönen Nationalpark Krka hinein, deren größter Wasserfall Skradinski Buk nach der Stadt benannt wurde.
An diesem Wasserfall wurden dramatische Szenen des Winnetou-Filmes „Der Ölprinz“ gedreht.
Nach dem Besuch des Nationalparks verladen wir die Räder und fahren mit dem Bus nach Sibenik, einer Stadt der Treppen mit über 2800 Treppenstufen innerhalb seiner Gassen , die viele Sehenswürdigkeiten und Baudenkmäler besitzt. In der Altstadt befindet sich die Kathedrale des Heiligen Jakob, deren Dach aus einem Tonnengewölbe aus freitragenden Steinplatten besteht. Die Kathedrale gehört zur Liste des Weltkulturerbes der UNESCO. Wir nehmen uns Zeit, die Stadt zu erkunden und genießen das adriatische Flair an der Uferpromenade bevor uns der Bus zurück in unser Hotel bringt.

4. Tag: Biograd – Šibenik  - Insel Murter (ca. 55 km, mittel)
Wir starten unsere Tour heute in Richtung Süden durch den Naturpark Vrana-See. Der Süßwassersee erstreckt sich parallel zur Küste und ist stellenweise weniger als einen Kilometer vom Meer entfernt.
Dieser Naturpark mit seinem Sumpfgebiet ist ein ornithologisches Reservat, das uns mit seiner breiten Artenvielfalt beeindruckt. Weiter geht es durch den kleinen Fischerort Pirovac zur Ferieninsel Murter.
Im hübschen Badeort Betina machen wir Mittagspause mit Badegelegenheit. Anschließend radeln wir zurück aufs Festland und erreichen bald die südwärts gelegenen malerischen Orte Tribunj und Vodice.
Die hübsche Kleinstadt lädt zu einer Pause ein. Eventuell machen wir noch einen Abstecher zum 100 m hohen Aussichtsberg Okit, bevor uns der Bus zurück zum Hotel bringt.

5. Tag: Insel Pag
(ca. 45 km, mittel)

Der Bus bringt uns zur Insel-  Pag. Die fünft- größte Insel Kroatiens, ist geprägt von Steineichen, Pinien, Schilf und Olivenbäumen, aber auch Aleppo-Kiefern und Bambus wachsen dort. Die Luft duftet nach Salbei und Thymian, das auf der felsigen Oberfläche der Insel wächst und die zahlreichen Schafe ernährt.
Der PaÅ¡ki sir (Pager Käse) ist eine international bekannte Käsespezialität. Bei einer Einkehr können wir den Käse probieren.
Wir starten nach einer kurzen Besichtigung der Stadt Pag mit den Rädern nordwärts.
Nach zwei kräftigen Steigungen über Anhöhen mit herrlicher Aussicht passieren wir Simuni, Kolan und den Küstenort Novalja. Dann folgen wir der hügeligen Panoramastraße auf der Landzunge weiter in nördlicher Richtung. Berühmt sind die tausendjährigen Olivenbäume, die sich über das obere Insel Ende nahe dem Städtchen Lun, unserem heutigen Ziel, erstrecken. Nach der Mittagspause geht es mit dem Bus zurück zur Fähre bei Zigljen. Wir überqueren den „Velebit- Kanal“ und fahren auf der alten Küstenstraße nordwärts über Senj nach Selce.

6. Tag: Radtour durchs Weintal und Heimreise (ca. 27 km, mittel)
Wir starten ab Hotel und radeln über Novi Vinodolski durch das Weintal (Vinodol) mit herrlichen Ausblicken über die Inseln Krk und Rab nach Krizisce. Von hier treten wir die Heimreise an. Ankunft in Kempten ca. 21.00 Uhr.

Unsere Leistungen

- Fahrt im Fernreisebus
- 4 x Übernachtung / Halbpension in 
- in einem guten, ruhigen 3 Sterne Strandhotel am Ortsrand von Biograd mit Swimmingpool und guter Verpflegung
- 1 x Übernachtung / Halbpension in Selce / Crikvenica
- 3x Überfahrten mit der Fähre
- Radreiseleitung Seniorchef Hans Haslach
Besonderheiten:

Neu im Programm


Zustiege


Durch Aktivierung dieser Karte wird von der OpenStreetMap Foundation Ihre IP-Adresse gespeichert und Daten nach Großbritannien übertragen.

Mehr dazu in unserem Datenschutzhinweis.

Di. 21.09.

max: 22.6 °C
min: 10.3 °C
Sonne: 8.5 h
Regen: 60 %

Mi. 22.09.

max: 25 °C
min: 12.3 °C
Sonne: 12 h
Regen: 10 %

Do. 23.09.

max: 24.8 °C
min: 12 °C
Sonne: 11.5 h
Regen: 20 %

Fr. 24.09.

max: 27.2 °C
min: 14.1 °C
Sonne: 11.5 h
Regen: 35 %

Sa. 25.09.

max: 26.6 °C
min: 19.8 °C
Sonne: 6.5 h
Regen: 35 %

So. 26.09.

max: 21.8 °C
min: 18.5 °C
Sonne: 4.5 h
Regen: 60 %

Mo. 27.09.

max: 27.4 °C
min: 16.2 °C
Sonne: 11.5 h
Regen: 20 %

© Copyright 2021 | Haslach GmbH & Co.KG | Impressum | Datenschutz | Sitemap | Kontakt | AGBs | made by ...