(c) Schweighart Reisen Kundenbild

Toskana, Umbrien, Latium und Rom - Das grüne Herz Italiens


Das grüne Herz Italiens
Radgenuss mit Geschichte, Kultur und Erholung. Wir radeln durch hügeliges Grün, an den Ufern des  Trasimenosees, durch romantische Olivenhaine und durch die landschaftlich reizvolle Gegend des Val Chiana. Weite Teile der Landschaft stehen unter Naturschutz, in denen eine intakte Tier- und Pflanzenwelt die Haupt- rolle spielt. Wir besichtigen geschichts- trächtige Städte wie Perugia und Assisi und lassen uns von den landestypischen Köstlichkeiten verführen.
Das grüne Herz von Bella Italia ist eine dünn besiedelte, bodenständige Region und hat sich ihren ursprünglichen Charme in den Städten und Dörfern bewahrt.
Wir befinden uns in einer Hügellandschaft, deshalb ist gutes Radmaterial und etwas Kondition von Vorteil. Da wir aber die Etappen kürzer halten, ist die Tour von jedem Hobbyradler zu bewältigen.

1. Tag Anreise zum Trasimeno-See

2. Tag  Arezzo - Cortona (ca. 45 km)
Den ersten Radtag verbringen wir in der schönen Toskana. Sanfte Hügel, alte Mauern und hochgewachsene Zypressen verleihen der Umgebung ihr typisches toskanisches Flair. Wir starten in Arezzo, das sich mit seinen Kaufherrenpalästen, Patrizierhäusern und Sakralbauten als ein Juwel mittelalterlicher Architektur präsentiert. In den Weinbergen, an den sonnenverwöhnten Hängen, entfaltet sich der Zauber der Toskana und der Lebensstil ihrer Bewohner. Durch das fruchtbare Val Chiana verläuft unser Radweg leicht hügelig durch alte Dörfchen, bis wir schließlich am heutigen Etappenziel Cortona ankommen.

3. Tag  Cortona - Castiglione del Lago, wahlweise bis Chiusi (ca. 55 km bzw.  70 km)
Die Stadt Cortona wurde von den Etrus- kern gegründet und war eine ihrer ältesten und bedeutendsten Städte.
Von Cortona aus überschreiten wir schon bald die Provinzgrenze und befinden uns nun in Umbrien. Die Kulisse verändert sich nur wenig. Unser Weg führt uns weiter in die Ortschaft Castiglione.
Sie liegt malerisch auf einem Hügel und bietet uns einen wunderschönen Ausblick auf den Trasimeno See. Wir radeln über die ansprechende Landschaft des Chianatals und werden am Ende des Tages mit herrlichen Ausblicken auf den Chiusi See belohnt.

4. Tag  Raum Perugia - Castiglione del Lago (ca. 45 km)
Wir beginnen den Tag in Assisi, der Geburtsstätte des heiligen Franz (*1182) die wir uns von einem Stadtführer näherbringen lassen. Nach Gefangenschaft und schwerer Krankheit erkannte er Armut, Demut und Nächstenliebe als die wahren Werte des Lebens. Der Franziskanerorden ist heute noch der größte christliche Orden der Welt. Zahlreiche Orden haben in den herrlichen Gärten der Umgebung ihre Klöster errichtet.
Unser nächstes Ziel Perugia, die Hauptstadt der Provinz Umbrien. Die Universitätsstadt beherbergt reiche und berühmte Kunstwerke aus der Gotik und Renaissance. Malerisch thront sie auf einem Hügel über dem Tiber und imponiert mit kunstvoll architektonischen Treppen, Bögen und Brücken.
Ein kleiner Bummel darf auf unserem Programm nicht fehlen.
Wenige Kilometer nach Perugia schwingen wir uns auf die Sättel und radeln den Gefilden des Trasimenosees entgegen. Bevor wir die Ufer erreichen gilt es einen längeren Anstieg zu überwinden. Dafür werden wir mit wunderschönen Aus- blicken auf den See belohnt. Am Nordufer des Trasimenosees fand die berühmte Schlacht Hannibals gegen die Römer statt.

5. Tag  Umbriens Süden (ca. 45 km)
Weite Täler und felsige Anhöhen: So stellt sich der Süden Umbriens zur Schau.
Überbleibsel von altrömischen Siedlungen sowie Burgruinen begegnen uns immer wieder. Romantische Orte wie Schifanoia, Calvi del Umbria und Montebuono liegen auf unserem Weg und imponieren mit ihren typischen Natur- steinhäusern.
Bei Calvi dell´Umbria begeben wir uns in die Provinz Latium und sind der Hauptstadt Italiens nicht mehr fern.

6. Tag  Rom
Die Hauptstadt Rom liegt an den Ufern des Tibers in der Provinz Latium. Wegen ihrer Rolle in der Antike und als Hauptstadt des „Römischen Reichs“ wird sie als „Die ewige Stadt“ bezeichnet.
Rom ist unbeschreiblich reich an Bau- denkmälern, Kunstschätzen und Museen und somit Ziel unzähliger Touristen. Ihre Besichtigung wird einige Zeit in Anspruch nehmen.
Anschließend Rückfahrt zur Zwischen- übernachtung.

7. Tag Heimreise

Unsere Leistungen:

- Fahrt im modernen Fernreisebus
- 6x Übernachtung / Halbpension im guten Hotels und Gasthöfen
- Stadtführungen in Assisi, Arezzo und Rom
- Headset in Rom und Assisi
- Minimetro in Perugia
- Radreiseleitung Alex

Zustiege

Kempten Eisstadion (Memminger Straße)
Wiggensbach (Marktplatz)

RAD Das grüne Herz Italiens - Toskana, Umbrien, Latium & Rom


Mo. 21.05 bis So. 27.05.2018
ab 834,- €
© Copyright 2018 | Haslach GmbH & Co.KG | Impressum | Datenschutz | Sitemap | Kontakt | AGBs | made by ...