pixabay
pixabay


Masuren - die grüne Seele Europas



Masuren - kaum eine Landschaft Europas erweckt so viele Empfindungen wie der kleine Landstrich im Nordosten Polens.
Tausende Seen, die zu den fischreichsten Gewässern Europas zählen, tunnelartige, schattenspendende Alleen und eine ein- zigartige Flora und Fauna, mit mehr als 300 Vogelarten, lassen jedes Radlerherz höher schlagen.
Vergessen Sie den Alltag und lassen Sie sich von den einzigartigen Naturschönheiten der Masuren bezaubern.
Eine Radtour, die von jedermann zu bewältigen ist, da wir uns in einer flachen bis sanftwelligen Hügellandschaft befinden. Keine größeren Steigungen!

1. Tag  Anreise in den Raum Posen             
Wir fahren mit dem Bus nach Posen zur Zwischenübernachtung.

2. Tag  Weiterfahrt nach Ilawa                       
Gemütliches Einradeln  (ca. 35 km)
Weiterfahrt per Bus in die Westlichen Masuren.
Anschließend gemütliches Einradeln in der herrlichen Seenlandschaft.
Ilawas Lage am längsten See Polens, dem Jeziorak macht es zu einem beliebten Ziel für Radfahrer und Wassersportler.

3. Tag
Ilawa - Wolfsschanze - Kruglanken (Bus)
Kruglanken - Lötzen per Rad     (ca. 45 km)
Nach der Busfahrt besichtigen wir ein geschichtliches Denkmal im Stadtwald von Rastenburg. Auf einem Areal von 2,5 km² hat Adolf Hitler hier sein Führerhauptquartier, die Wolfsschanze, errichten las- sen.  Wir starten unsere Radtour nordöstlich des Mauersees, der eigentlich aus sechs Seen besteht und mit einer Größe von über 100 km² der zweitgrößte See in den Masuren ist.
Von unserem Ausgangspunkt Kruglanken radeln wir den Goldapgersee entlang und passieren den Borker Forst. Die über 200 km² große Waldfläche beheimatet nicht nur einen märchenhaften Mischwald, sondern auch zahlreiche Tierarten, insbesondere Wisente und Wölfe. Unser Weg führt uns weiter nach Lötzen.

4. Tag
Lötzen - Angerburg (ca. 55 km)
Wir verlassen Lötzen und lassen in der Ruhe dieser einzigartigen Landschaft unsere Seele baumeln.
Sie werden sehen, beruhigender kann Radfahren nicht sein.
Der Dargainensee ist unser nächstes Ziel, von hier aus geht’s dann weiter nach Steinort. Dieser Ort war der ehemalige Sitz der Familie Lehndorf, der wohl einflussreichsten Familie dieser Gegend.
Unsere Route führt uns weiter nach Angerburg, wo wir unser Etappenziel erreichen. Ein Schiff der ”Weißen Flotte” wird uns in einer genussvollen Schifffahrt nach Lötzen zurückbringen.

5. Tag
Johannisburger Heide - Kruttinnen
(ca. 45 km)
Der erste Abschnitt führt uns durch den masurischen Landschaftspark, der in sich große dunkle Wälder birgt.
Unser Weg führt uns weiter nach Eckertsdorf, wo die „Philipponen“, eine Abspaltung der russisch-orthodoxen Kirche, ein Kloster gründeten. Sie haben sich nach den Napoleonkriegen hier angesiedelt und wurden für die ersten Jahre von der Steuerpflicht enthoben.
Wir gelangen zum Fluss Krutynia, welcher zu den saubersten Flüssen Europas zählt, und durch eine unglaublich schöne Flora und Fauna besticht.
Wir werden  bis nahe zum Kruttiner-See hochgestakt.

6. Tag
Lötzen - Heiligenlinde (ca. 45 km)
Nachdem wir Lötzen verlassen haben, radeln wir entlang des Löwentinsees.
Unser Radweg führt uns durch tunnelartige Alleen zur ehemaligen Ordensburg in Rhein, die zu einer kleinen Pause einlädt.
Wir passieren beeindruckende Feld- und Wiesenlandschaften und gelangen weiter nach Heiligen Linde, wo wir die großartige Barockkirche besichtigen können.
Ein Orgelkonzert, bei dem sich die Bibelfiguren mitbewegen, lassen die Bedeutung dieser Marienkirche erahnen.
Im Anschluss fahren wir mit dem Bus zur Zwischenübernachtung.

7. Tag
gemütliches Ausradeln  (ca. 25 km)
Wir lernen die ehemals freie Reichsstadt Danzig und ihre bewegte Geschichte bei einer Stadtführung kennen.
Nach einem gemütlichen Ausradeln geht es mit dem Bus weiter nach Posen, wo wir eine weitere Zwischenübernachtung ein- legen.

8. Tag  Heimreise
Heute heißt es Abschied nehmen, doch mit nach Hause bringen Sie Erinnerungen an einen bezaubernden Landstrich, den Sie nicht so schnell vergessen werden.

Unsere Leistungen:

- Fahrt im modernen Fernreisebus
- 7x Übernachtung / Halbpension in guten Mittelklassehotels
- Führung in Görlitz/Wolfschanze
- Orgelkonzert und Führung in Heiligenlinde
- Stadtführung Danzig
- Schiffahrt Angerburg - Lötzen
- Staaken auf der Krutynia 
- Radreiseleitung Alex

Besonderheiten:

Neu im Programm


Zustiege

Kempten Eisstadion (Memminger Straße)

RAD Masuren


Fr. 07.06. bis Fr. 14.06.2019
ab 989,- €
© Copyright 2019 | Haslach GmbH & Co.KG | Impressum | Datenschutz | Sitemap | Kontakt | AGBs | made by ...