Rund um das Bernina-Gebirge - Comersee - Malojapass



Das Panorama der atemberaubenden Schweizer Berge mit dem Piz Bernina als höchstem Gipfel und einzigem Viertausender der Ostalpen, sind der Ausgangspunkt dieser großartigen Radreise.
Bei dieser Tour erleben wir die faszinierende Bergwelt der Oberengadiner Hochalpen und radeln vorbei an den ewigen Gletschern der Schweizer Riesen hinunter in das mediterrane Klima des Comer Sees in der Lombardei. Hier genießen wir das italienische Flair der malerischen Dörfer und luxuriösen Villen rund um den Comer See, die teilweise noch aus dem 15. Jahrhundert stammen. Eine Tour bringt uns in das idyllische Val Tellina, dem Anbaugebiet des berühmten Veltliner Weißweins, wo wir auf gut ausgebauten Radwegen durch das bereits seit der Antike besiedelte Tal radeln.
Ein besonderes Rad-Schmankerl, das wir uns abschließend gönnen, ist die Fahrt von der Bernina Passhöhe hinunter nach Zernez.  Eine äußerst abwechslungsreiche Radreise, die die raue Schweizer Bergwelt und die liebliche italienische Kulturlandschaft mit- einander verbindet!

1. Tag  Anreise
von Maloja nach Verceia/Comer See (ca. 65 km, leicht)
Unser Bus bringt uns über Landeck durch das Engadin nach St. Moritz und Silvaplana. Hier starten wir zur ersten Tour entlang dem Silvaplaner und Silser See und erreichen bald die Maloja-Passhöhe (1.815 Meter). Auf der Pass-Strasse radeln wir zunächst steil bergab vorbei an den Dreitausendern der Schweizer Alpen durch das malerische Val Bregaglia und schon bald entlang des Flüsschens Mera.
An der italienischen Grenze nimmt uns der Radweg auf Richtung Comersee bis hinunter nach Chiavenna. Hier lassen wir unsere Fahrradbremsen abkühlen - der historische Ortskern mit seinen vielen Restaurants lädt unbedingt zu einer Besichtigung und einer Kaffeepause ein. Anschließend radeln wir mit wenig Gefälle weiter durch das Piano di Chiavenna und beenden die Tour schließlich an unserem Hotel in Verceia am Lago di Mezzola.
                           
2. Tag
Comer See  (ca. 70 km, mittel)
Heute steigen wir direkt am Hotel auf unsere Räder und umrunden einen Teil des idyllischen Comer Sees. Wir radeln entlang des Seeufers, gesäumt von Palmen, Zitrusfrüchten, Zypressen und Olivenbäumen, und kommen durch kleine Dörfer und Seebäder,  von denen sich viele ihren ganz eigenen Charakter bis heute bewahrt haben. Eine kurze Überfahrt mit der Fähre bringt uns von Varenna nach Menaggio, dem Highlight der heutigen Tour, mit seiner außergewöhnlichen Seepromenade und der Piazza Garibaldi im Ortskern. Nach einer Pause fahren wir am westlichen Ufer des Comer Sees durch das malerische Dongo und Gravedona zurück zu unserem Hotel in Verceia.

3. Tag
Radweg durch das Veltlin nach Tirano (ca. 77 km, mittel)
Wir starten auch heute unsere Tour am Hotel. Nach wenigen Kilometern Richtung Comer See biegen wir nach links in das Val Tellina (Veltlin) ab und radeln auf dem Radweg sanft aufwärts am Fluss Adda entlang durch die Orte Morbegno und Sondrio nach Tirano. Bekannt und inzwischen Weltkulturerbe wurde das Tal durch den Weinanbau, insbesondere des „Veltliner“.  Bereits im 15. Jahrhundert wurde die Hänge des Tals urbar gemacht, um Terrassen für die Weinberge anzulegen. Die Gemeinde Morbegno ist durchzogen von schmalen Sträßchen, die von hohen, jahr- hundertealten Gebäuden flankiert werden. In der Altstadt ist der Charme des Ortes mit seiner uralten Geschichte deutlich zu spüren. Im nordöstlichen Zipfel der Lombardei kommen wir durch das Städtchen Sondrio, dem Herz des Veltins. Unsere Tour führt uns anschließend weiter leicht aufwärts bis Tirano, wo wir unser Hotel erreichen.

4. Tag  Heimreise
Berninapass –  Livigno – Spöltal – Zernez (ca. 50 km, ein schwerer Anstieg)
Der Bus bringt uns auf die Bernina – Passhöhe (2326 m). Vom Hospiz haben wir einen grandiosen Ausblick auf die Berninagruppe mit Piz Palü und Piz Bernina (4049 m). Unsere Tour führt uns zurück und hinunter auf 2050 m zur Abzweigung nach Livigno. Ab hier geht es hinauf zum Forcola di Livigno. Nach einer Verschnaufpause auf der Passhöhe (2315 m) radeln wir in rasanter Fahrt hinunter in das zollfreie Gebiet von Livigno mit seinen schönen alten Holzhäusern. (Mountainbike – Fahrer können diese Abfahrt auf einer eigenen Trasse befahren).  Nach der Mittagspause geht es weiter entlang dem ca. 10 km langen Stausee von Livigno. An dessen Ende an der Staumauer müssen wir die Räder zur Durchquerung des einspurigen Munt la Schera Tunnels auf einen Bike-Shuttle verladen, der uns die 3,5 km zum Tunnelausgang an der Strasse zum Ofenpass bringt. Hier radeln wir anschließend das malerische Spöltal hinunter weiter bis Zernez. Dort verladen wir unsere Räder und treten die Heimreise an. Die Ankunft in Kempten ist um ca. 20.30 h.

Unsee Leistungen:

- Fahrt im modernen Fernreisebus
- 2x Übernachtung / Halbpension in einem guten 3 Sterne Hotel in Verceia 
- 1x Übernachtung / Halbpension in einem 3 Sterne Traditioshotel in Tirano
- Radreiseleitung Seniorchef Hans Haslach
 
Besonderheiten:

Neu im Programm


Zustiege

Kempten Eisstadion (Memminger Straße)

RAD Rund um das Bernina-Gebirge - Comersee - Malojapass


So. 19.07. bis Mi. 22.07.2020
ab 403,- €
© Copyright 2020 | Haslach GmbH & Co.KG | Impressum | Datenschutz | Sitemap | Kontakt | AGBs | made by ...