Das Salzkammergut - Zwischen Salzburg und Bad Ischl



Zwischen Salzburg und Bad Ischl fährt nicht nur die vielbesungene „liabe kloane Eisenbahn“, da gibt es auch verträumte Seen, eine rauhe Bergwelt, sanfte Wiesen und dichte Wälder. Eine landschaftliche Vielfalt, die jedem naturverbundenen Radler unter die Haut geht. Von der Mozartstadt Salzburg, bis ins kaiserliche Bad Ischl erkunden wir das Herzstück Österreichs, das Salzkammergut.
Dieses Radlerparadies, auch als 10-Seen-Rundfahrt bekannte Region, bietet gut befahrbare Rad- und Wirtschaftswege, die sich an den Seeufern und an der Salzach flach dahinziehen. Allerdings ist mit einigen Steigungen zu rechnen, die sich aber mit durchschnittlicher Kondition bewältigen lassen.
Orte mit klingenden Namen wie St. Wolfgang, Gmunden und Mondsee erwarten uns, um uns mit traditioneller Küche und uralter Kultur zu begeistern.

1. Tag Anreise                                                     
Salzburg - Innviertler Seenplatte
(ca. 45 km)
Die Landeshauptstadt Salzburg ist die Geburtsstadt von W. A. Mozart und H. v. Karajan. Zudem ist sie auf der Liste der UNESCO unter den drei schönsten Städten der Welt geführt.
Die Radtour beginnt direkt an der Salzach, welche uns nach Oberndorf geleitet, wo das Lied „Stille Nacht“ von Vikar Joseph Mohr entstand.
Um unser erstes Etappenziel, das Gebiet der Innviertler Seenplatte zu erreichen, verlassen wir die Salzach und beradeln diese idyllische Landschaft.

2. Tag
Innviertler Seenplatte - Trumer Seenland
(ca. 60 km)
Durch das faszinierende Ibmer Moor führt uns unser Weg zur Klosteranlage von Michaelbeuern.
Bei der anschließenden Weiterfahrt gilt es einen längeren Anstieg, der uns auf ein Hochplateau über den Trumer See bringt, zu erklimmen.
Nach der rasanten Abfahrt radeln wir an den Ufern des Obertrumer Sees bis zum Grabensee. Als schönen Tagesabschluss umrunden wir den Mattsee.

3. Tag
Trumer Seenland – Mondsee    (ca. 50 km)
Wir lassen das reizende Städtchen Matt- see hinter uns und strampeln munter durch den romantischen Naturpark Buchberg.
Unser Weg führt uns nach Seekirchen am Wallersee, an dessen Ufern wir einige Kilometer zurücklegen. Wir verlassen das Seental und gelangen über Gut Aiderbichl in die Region Mondsee.
Entlang der sagenumwobenen Drachenwand erreichen wir die Ortschaft Mondsee mit ihrer prächtigen Stiftskirche.

4. Tag
Mondsee - Attersee - Traunsee   (ca. 50 km)
Am Ufer des Mondsees entlang radeln wir hinüber zum Attersee, in die bezaubernde Ortschaft Unterach. Wir betrachten, vom Sattel aus, die malerische Bergwelt, die den größten, rein österreichischen See umrahmt.

Mit dem Höllengebirge, übrigens dem höchste Gebirge der Kalkvoralpen im Blickfeld, radeln wir Richtung Traunsee und nähern uns dem schmucken Städtchen Gmunden.
Schon der Name verspricht Gastlichkeit, kulinarische Genüsse und historische Besonderheiten aus der Habsburgerzeit, die wir uns nicht entgehen lassen werden.

5. Tag
Bad Ischl - Wolfgangsee (ca. 40 km)
Wir starten den heutigen Tag im kaiser- lichen Bad Ischl.
Kaiser Franz und seine Sissi haben hier in ihrer Sommerresidenz ihre Spuren hinterlassen und erfüllen diese Stadt mit ehr- würdiger Atmosphäre.
Unsere neue Begleiterin bis St. Wolfgang ist der Fluss Ischl. In St. Wolfgang, wo sich das „Weiße Röss`l“ befindet, das durch die gleichnamige Operette zu einem Begriff geworden ist, gibt es zudem eine Wallfahrtskirche mit einem weltberühmten Flügelaltar, die allemal einen Blick wert ist.
Die nächsten Kilometern radeln wir dem See entlang über Strobl nach St. Gilgen.
Anschließend Heimreise.

Unsere Leistungen: 

- Fahrt im modernen Fernreisebus
- 4x Übernachtung / Halbpension in guten Hotels und Gasthöfen
- Stadtführung in Salzburg
- Radreiseleitung Alex

Zustiege

Kempten Eisstadion (Memminger Straße)

RAD Salzkammergut - zwischen Salzburg und Bad Ischl


Fr. 17.05. bis Di. 21.05.2019
ab 633,- €
© Copyright 2019 | Haslach GmbH & Co.KG | Impressum | Datenschutz | Sitemap | Kontakt | AGBs | made by ...