Venetien - Suganatal - Prosecco-Weinstraße -



Mit der berühmten “Via Lungo delle Dolomiti“, Bassano, Valdobbiadene
Asolo, Treviso

Mit dieser Reise verbinden wir einen relativ neuen, landschaftlich sehr reizvol- len und leicht zu fahrenden Radweg durch die Dolomiten,  das malerische, von großen Burgen gesäumte Suganatal mit der wildromantischen Brentaschlucht, die einmalig harmonische, beschauliche  Vor- alpenlandschaft Venetiens zwischen Bel- luno und Valdobbiadene, die sanften Weinhügel der Asolanischen Berge und das romantische Städtchen Treviso.

1. Tag  Anreise
Grandioser Dolomiten-Radweg
(ca. 72 km, leicht)
Anreise mit dem Bus über Bruneck und das Pustertal zum Dürrensee, südlich von Toblach. Dort starten wir zu einer Super- Tour. Vom „Drei-Zinnen-Blick“ geht es, zunächst über einen kurzen Anstieg, zum Passo Cimabanche (Schluderbach-Höhe), dann radeln wir durch grandiose Berg- landschaften, vorbei an der  Croda Rossa / Hohe Gaissl (3150 m) und lassen die Räder auf den Spuren der Lunga Via delle Dolomiti laufen. Wir folgen dieser alten Dolomiten-Eisenbahn-Trasse „E1“ hinunter nach Cortina d´Ampezzo, der Olympia- und Dolomitenmetropole, die vom Monte Cristallo und der Tofana-Gruppe (3250 m) beherrscht wird. Dort geniessen wir die Mittagspause in der Fußgängerzone.
Von der traumhaften Kulisse der Bergwelt begeistert, radeln wir weiter nach San Vito und Borca di Cadore. Der asphaltierte Radweg durch das Tal von Cadore führt weiter abwärts auf der ehemaligen Bahntrasse mit Blick auf die herrlichen Bergmassive des Monte Pelmo und Antelao (3264 m), über Valle, Tai nach Pieve di Cadore und weiter hinunter ins Piavetal nach Longarone, wo die Tour endet. Weiterfahrt mit dem Bus zum Hotel in Belluno.

2. Tag
Vom Lago di Santa Croce durch die Wein- und Proseccoregion zwischen Valdobbia- dene und Vittorio Veneto, überwiegend auf Nebenstraßen
(ca. 62 km, mittel, 2 längere Anstiege)

Kurze Fahrt mit dem Bus zum Lago di Santa Croce. Wir radeln entlang der Ostseite des Sees, dann über einen Höhenzug hinunter zum Lago Morto und biegen ab ins Soligotal.
Über Fratta, Resera und Rollo geht es auf einsamer Strecke hinüber zur romantisch gelegenen, alten Mühle von Croda, wo wir Picknickpause machen. Von Campea radeln wir dann hinauf nach Santo Stefano ins Prosecco-Weinbaugebiet.
In Valdobbiadene endet unsere Tour auf Wunsch mit einer Proseccoprobe in einer Kellerei (ca. € 10). Danach Transfer mit dem Bus zum Hotel in Bassano, herrlich am Fuß des Monte Grappa mit der berühmten Holzbrücke über den Fluss Brenta gelegen.

3. Tag  „Giro di Monte Asolani“
über Asolo nach Treviso, auf Landstraßen und Nebenwegen
(ca. 58 km, leicht, ein nennenswerter
Anstieg hinauf nach Asolo)
Mit dem Bus zunächst nach Possagno, wo wir an einem bekannten Aussichtspunkt eine Kirche in Tempelbauweise besichtigen. Weiter mit den Rädern auf Nebenstraßen durch die Weinlandschaft der Asolanischen Hügel und ca. 1 km hinauf zum sehenswerten, mittelalterlichen Künstler- und Weinort Asolo mit seinem berühmten Hotel „Villa Cipriani“ und seiner romantischen Altstadt, wo Zeit für eine Cappuccino-Pause bleibt. Über einen Aussichtspunkt geht es hinunter zur Villa Pellizar und zur Villa Barbaro in Maser, die beide der berühmte venezianische Bau- meister Palladio für reiche Bürger Venedigs gebaut hat. Von hier entlang der Montello-Hügel vorbei an Montebelluna und hinaus in die fruchtbare oberitalienische Tiefebene nach Treviso, die Stadt der Kanäle und Wasserläufe, der Laubengänge und schönen Geschäfte. Treviso ist mit Produktionsstätten für Schuhe und Bekleidung (Benetton) die Mode-Hoch- burg Italiens. Zurück geht es mit dem Bus nach Bassano del Grappa ins Hotel.

4. Tag  Rückfahrt
durch das Suganatal entlang dem
Caldonazzo-See     (ca. 63km, mittel)
Nach kurzem Bustransfer nach Valstagna steigen wir auf die Räder und fahren ent- lang dem Fluss Brenta durch die Brenta- Schlucht. Wir radeln auf dem frisch geteerten Radweg leicht bergauf, machen eine kleine Pause beim bekannten „Augustiner-Bräustüberl“ und kommen dann, immer bergan radelnd, nach Grigno, wo sich das Tal weitet und die Brentaschlucht ins Suganatal übergeht.
In Borgo, mit seiner alles überragenden Burg, machen wir Mittagsrast, dann geht es weiter, vorbei an Levico Terme, entlang dem Westufer des Caldonazzosees, wo wir in Calceranica am See eine Kaffeepause einlegen. Danach erreichen wir San Cristoforo al Lago,  wo unsere Tour endet.
(Ankunft im Allgäu ca. 21:30 Uhr.)

Unsere Leistungen:

- Fahrt im modernen Fernreisebus
- 2x Übernachtung / Halbpension im guten, modernen 3 Sterne-Hotel (zentral aber ruhig in Bassano del Grappa gelegen)
- 1x Übernachtung / Halbpension im guten 3 Sterne-Hotel in Belluno
- 3-Gänge-Menü (davon 1x in Belluno)
- pro Abend ¼ l Wein u. Mineralwasser
- Radreiseleitung

Zustiege

Immenstadt (Busbahnhof)
Kempten Eisstadion (Memminger Straße)
Nesselwang-Rückholz (Ausfahrt A7)

RAD Venetien - Suganatal - Prosecco Weinstrasse


Sa. 28.09. bis Di. 01.10.2019
ab 395,- €
© Copyright 2019 | Haslach GmbH & Co.KG | Impressum | Datenschutz | Sitemap | Kontakt | AGBs | made by ...